Büro-Alltag

Wissenwertes

Ohne Erkältung durch den Winter

November 2016 - Kaum kommen die ersten kühlen Tage, schon schnieft es überall. Natürlich muss man ab und zu eine Krankheit durchmachen, um das Immunsystem zu stärken. Dennoch können Sie einiges tun, um möglichst gesund durch den Winter zu kommen.

 

Ihre Gesundheit ist das Wichtigste, deshalb nehmen Sie sich jetzt ein paar Minuten Zeit und lesen Sie ein paar gute Ratschläge. Viel Spaß dabei.

10 Tipps für mehr Gesundheit

 

 

 

 

Wir wollen, dass Sie den Winter mit all seinen schönen Seiten genießen können. Manchmal vergisst man neben dem ganzen Jahresabschluss, auf sich zu achten. Doch es ist wichtig, auch an sich und seine Gesundheit zu denken.

 

Deshalb holen wir Sie jetzt für einen Moment aus dem Alltag, damit Sie ein paar Maßnahmen für Ihre Gesundheit planen können.

Bildquelle: © steinchen/Pixabay.com

Das können Sie tun

  • Gesundes Essen:
    Essen Sie weniger Junk-Food, sondern lieber viel Obst und Gemüse. Besonders gut sind Lebensmittel, die Zink und Vitamin C und B und auch Selen enthalten. Sie unterstützen das Immunsystem und helfen bei der Bildung von Antikörpern.

    Tabletten und Nahrungsergänzung können eine Verstärkung sein, sind aber längst nicht so gesund wie natürliche Quellen.

    Gute Lebensmittel:
    Ein natürliches und heimisches Mittel für die Vitamin-C-Zufuhr ist z.B. Sanddorn. Auch Paprika und Zitrusfrüchte enthalten viel Vitamin C. B-Vitamine stecken u.a. in Hülsenfrüchten, Vollkorngetreide und tierischen Produkten. Ingwer wirkt antibakteriell und kann Erkältungen vorbeugen. Zink ist z.B. in Käse oder Nüssen enthalten. In Deutschland haben viele Menschen einen Mangel am Spurenelement Selen, weil wir in Deutschland keine selenreichen Böden haben. U.a. sind Kokosöl, Hülsenfrüchte und Hirse natürliche Lieferanten von Selen. Sehr gut sind auch Leinsamen, gesunde Öle wie Leinöl und Rapsöl. Diese Lebensmittel enthalten gesunde Antioxidantien.

  • Genug Schlaf:
    Nicht nur der Schönheitsschlaf hat seine Berechtigung: Wenn Sie genug schlafen, fühlen Sie sich auch besser. Im Schlaf arbeitet das Immunsystem besonders fleißig. Beim Anflug einer Erkältung hilft es vielen Leuten, sich "gesundzuschlafen". Wenn Sie auf viel Schlaf achten, beugen Sie vor.

  • Abhärtung:
    Wer sich regelmäßig kalt abduscht, Kneipp-Kuren macht oder in die Sauna geht, wird weniger krank. In manchen kalten Ländern werden bereits Säuglinge zur Abhärtung jeden Tag in kaltes See- oder Flußwasser getaucht. Wenn sich der Körper an Kälte gewöhnt, ist er nicht so anfällig.

  • Bewegung:
    Mit viel Bewegung - am besten auch an frischer Luft - tun Sie sich etwas Gutes. Wir bekommen im Winter mehr Heizungsluft ab, der die Schleimhäute austrocknet. Dann ist frische Luft besonders angenehm und gesund. Lüften Sie auch oft, um für ein gutes Raumklima zu sorgen. Das ist auch eine gute Vorsichtsmaßnahme, wenn alle um Sie herum erkältet sind. Bewegung hilft, dass die Immunzellen besser arbeiten können und der ganze Körper in Schwung gebracht wird. Wer einigermaßen sportlich ist, wird auch nicht so oft krank.

  • Genußgifte eindämmen:
    Viel Alkohol und viel Rauchen sorgen auch für "viel Erkältung". Dass Rauchen Erkältungen begünstigt, brauchen wir nicht zu erklären. Halten Sie auch beim Alkohol Maß. Im berauschten Zustand nehmen viele Kälte auch nicht so gut wahr, verzichten beim "Feiern" auf die Jacke und sind dann am nächsten Tag krank. Bei Alkoholgenuß verbraucht der Körper zudem mehr Vitamine und Mineralien und ist anfälliger für Keime.

  • Impfen:
    Wenn man generell sehr empfindlich ist, kann Impfen schlau sein. Impfen kann man sich allerdings nicht gegen eine normale Erkältung, sondern nur gegen die echte Virusgrippe. Eine Impfung empfiehlt sich bei geschwächten oder älteren Menschen und bei chronischen Krankheiten. Die Impfung muss jedes Jahr erneuert werden.

  • Positive Einstellung:
    Wer sich wohlfühlt und eine positive Grundeinstellung hat, wird auch seltener krank. Alles, was die Stimmung hebt, stärkt auch die Abwehr. Unsere Gefühle steuern auch unsere Hormone und diese wirken auch auf unser Immunsystem

  • Darmpflege:
    Was früher wenig bekannt war: Die meisten Abwehrzellen sitzen im Darm. Der Darm kann verhindern, dass schädliche Erreger durch das Essen weiter in den Körper eindringen. Halten Sie Ihren Darm fit durch ballaststoffreiches Essen und probiotische Lebensmittel wie Joghurt, Kefir oder fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut. Auch für den Darm ist es gut, wenn Sie sich viel bewegen.

  • Hände waschen:
    Viele Erkältungen "wandern" durch das ganze Büro. Bakterien werden meistens durch die Hände übertragen. Ob durch gemeinsame Benutzung von Telefonen, Türklinken oder einen Händedruck - Sie können sich leicht anstecken. Übertriebene Hygienemaßnahmen sind deshalb nicht nötig, aber waschen Sie sich einfach häufiger gründlich und mit Seife die Hände, um sich zu schützen.

  • Maßnahmen bei ersten Erkältungsanzeichen:
    Wenn es Sie doch erwischt hat, können Sie die Erkältung am Anfang vielleicht noch abwenden. Eine Nasenspülung mit Salzlösung befördert Bakterien auf natürliche Weise aus dem Körper und kann ein weiteres Ausbrechen der Krankheit verhindern. Bei Halsschmerzen wirken Salbeibonbons antibakteriell und lindern die Beschwerden. Wenn Sie dann noch viel trinken, schwemmen Sie Keime heraus. Am besten halten Sie sich bei ersten Anzeichen auch warm und schlafen viel.

Fazit

Manchmal muss man ja nur daran erinnert werden, was einem gut tut. Pflegen Sie mit diesen Maßnahmen Ihre gesunde Lebensweise und halten Sie sich fit. Vorsicht bei zur Zeit beliebtem sogenannten "Superfood" aus China  wie Chia-Samen (z.B. Lieferant von Omega3-Fettsäuren), Goji-Beeren (enthält Vitamin C) u.ä. Diese Produkte werden alle aus China importiert und haben deshalb lange Transportwege, schaden also der Umwelt. Sie sind nach neuesten Tests zudem meist stark schadstoffbelastet, sogar die in Bioqualität. Außerdem sind sie vergleichsweise teuer (Leinsamen, Rapsöl, Nüsse, Zitrusfrüchte, Sanddorn und Lachs sind bessere Alternativen). Greifen Sie hauptsächlich lieber zu heimischen Produkten. Und auch wenn Sie mal krank werden: behalten Sie sich immer Ihre positive Grundeinstellung. Dann geht es viel schneller vorbei.

 

Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall alles Gute und viel Gesundheit.

Landscape

Martina Assenmacher

Ingram Micro Pan Europe GmbH

"Den E-Mail Versand unserer Newsletters erledigen wir in nur wenigen Minuten - und trotzdem super-professionell. Wir brauchen keine zusätzliche Software und müssen uns nicht langfristig binden. So bleiben wir flexibel. Zudem schätzen wir den Support der aufmerksamen GTC-Mitarbeiter."

Landscape

Uwe Streb

Festina Uhren GmbH

"Der Kundenservice hat uns super beraten. Jetzt holen wir viel mehr aus unseren Aktionen heraus, können Kampagnenvergleiche machen und erreichen genau, was wir wollen."

Landscape

Jürgen Klein

DATEV eG

"GTC ist unser langjähriger Partner für den SMS- und E-Mail-Versand und super zuverlässig. Daumen hoch."

Landscape

Bettina Holz

X-PERION Consulting AG

"Unsere Mitarbeiter sind in ganz Deutschland unterwegs, teilweise sogar europaweit. Eine regelmäßige Abstimmung ist hierbei unerlässlich. Mit GTC central-meeting sind wir völlig unabhängig: jeder wählt sich einfach per Telefon ein. Da spielt es keine Rolle, wo der Kollege gerade ist. Über internationale Einwahlnummern erfolgt die Einwahl auch aus dem Ausland zu geringen Kosten."

Landscape

Edgar Augel

Stadtmobil carsharing AG

"Mit dem Template-Editor erstellte E-Mailings sehen super aus. Außerdem passen sich unsere Mailings jetzt mit Responsive Design immer an die Größe der Empfangsgeräte an. Toll."

Landscape

Roland M. Rupp

Schweizerischer KMU Verband

"Der Service bei GTC lässt keine Wünsche offen. Auch die einfache Bedienung, die Auswertung und die mehrsprachige Menüführung sind top."

Landscape

Christof Korr

CreditPlus Bank AG

"Eine SMS wird nicht übersehen. Deshalb ist ein SMS-Mailing unsere Wahl, wenn es darauf ankommt. Mit GTC haben wir dazu einen Profi gefunden, mit dem alles super läuft. Und was uns besonders wichtig ist: Alle Daten bleiben in Deutschland."

Zu unseren zufriedenen Kunden zählen
+49 (0)7 11 - 4 90 90-0